Anlagen und Bauvorhaben

Anlagen und Bauvorhaben

Stubben lassen sich nicht wegbaggern.

Bei allen Anlagen- und Bauvorhaben, wo die Vegetation betroffen ist, hat HasselHolm die perfekte Lösung für kleine und große Probleme – anstatt nämlich Stubben und Wurzelsysteme wegzubaggern, wobei dann die Gefahr von Setzschäden im Boden besteht, fräsen wir Stubben weg. Denn es stimmt, was wir oben schreiben „Stubben lassen sich nicht wegbaggern“.

Man kann Stubben zwar ausbaggern, aber danach müssen Stubben abtransportiert werden, und das kostet Geld. In den meisten schwedischen Kommunen liegen die Deponiegebühren bei ca. 100 Euro/Tonne sowie in Europa vielerorts bei 300 Euro/Tonne (ca. 30-90 Euro/Stubbe ca. 50 cm). Außerdem sparen Sie als Bauunternehmen Zeit und rationalisieren die Arbeit, wenn Sie uns von HasselHolm die Stubben überlassen. Das ist also kosteneffektiv und umweltverträglich!
Wir operieren mit landesweiter Logistik und können auch umfassende Aufträge übernehmen (z. B. die Wiederherstellung von Böden für Bauten, wobei wir nach der Entfernung der Stubben auch den Boden überdecken.) Für diese Aufträge setzen wir auf die von uns selbst entwickelte Maschine, den EcoGrinder, der besonders für extensives Fräsen entwickelt ist.

Denken Sie daran: Wer Stubben ausbaggert, ist sie noch lange nicht los – man muss sie dann erst abtransportieren und in die Deponie geben.

Für Ökonomie und UmweltAußer eingesparten Kosten für Bagger, Dumper, Abtransport und Deponie bedeutet Stubbenfräsen zahlreiche Vorteile für die Umwelt. Das Verfahren gibt Stubben der Natur als Kompostmaterial schneller wieder zurück.

Dieam häufigsten nachgefragten Dienstleistungen von Anlagen und Bauvorhaben

Auch davon profitieren Sie!

  • Schnellere Bodenbearbeitung
  • Geringes Risiko für V
  • erletzungen und Schäden
  • Keine DeponiekostenGeringes Risiko für   Bodensenkungen
  • Höhere Verkehrssicherheit

Herunterladen